Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
 Universitätsmedizin Leipzig

Musik und Seele

Eine musikalische Veranstaltungsreihe in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Offenes Singen mit dem Liedermacher Matthias Meyer

Auf der Gitarre begleitet Matthias Meyer einfache, rhythmische Lieder, die zum Mitsingen anregen. Wer Freude am Singen, Zuhören und Mitmachen hat, ist zu diesem freien Angebot herzlich eingeladen.

Jeden 2. und 4. Dienstag
im Monat von 19:30 bis 20:30 Uhr

Ort der Veranstaltung: Konferenzraum der Klinik im Eingangsbereich

Organisation: Frau Klara Bednasch (Assistenzärztin)
                      Frau Sindy Pampel (Sekretärin)

Für Fragen steht Ihnen sehr gern Frau Pampel unter der Tel.-Nr.: 0341-9724598 zur Verfügung.


Idee und Konzept

Musik & Seele - Tino Fuhrmann Ihr Klang hinterlässt Spuren in jedermans Körper und Geist: Musik ist elementarer Bestandteil unseres Lebens. Sie öffnet und verbindet ganz unterschiedliche Welten und findet Melodien selbst dort, wo keine Sprache ist. Vor allem ist sie aber eines: ein Stück Alltag, ein Stück Normalität.
So viel wie möglich Normalität in die Klinik zu bringen ist denn auch die Grundidee hinter diesem neuen, ganz besonderen Konzept der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie: Seit Anfang 2008 gibt es am Ende jedes Monats eine musikalische Veranstaltung in der Klinik.

Jeder ist willkommen

Die Musikabende wurden ganz bewusst unter ein allgemeines Motto gestellt: „Musik und Seele" impliziert, dass Musik uns allen gut tut. Es ist unsere gemeinsame Sprache, ob wir psychisch erkrankt sind oder nicht. Aus diesem Grund sind die Musikabende für unsere Patienten und andere psychisch Betroffene aus Leipzig und Umland gedacht, und auch Gäste und Freunde des Hauses sind jederzeit herzlich willkommen.

Unsere Unterstützer

Wir danken recht herzlich:

Tino Fuhrmann (sh. Bild, oben), Piano Centrum Leipzig
Seine spontane Unterstützung legte den Grundstein für „Musik und Seele".

 
Letzte Änderung: 04.02.2016, 11:33 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie