Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
 Universitätsmedizin Leipzig

Die Stationen der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Über uns

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie des Universitätsklinikums Leipzig verfügt über 63 Betten, die sich auf die 3 Stationen PSY 1, PSY 2 und PSY 4 aufteilen.

Es werden Einzelzimmer sowie 2- und 3-Bettzimmer angeboten. Die Behandlung erfolgt individuell durch einen ärztlichen Bezugstherapeuten, der den Patienten in der Regel von der Aufnahme bis zur Entlassung begleitet und seine Ansprechperson für den Aufenthalt darstellt. Die Betreuung wird durch ein multiprofessionellen Behandlungsteam ergänzt, dem verschiedene Berufsgruppen angehören. Die fachliche Leitung erfolgt durch den zuständigen Oberarzt/ Oberärztin. Die Pflegenden arbeiten im Bezugspflegesystem.

Sowohl die Station PSY 1 als auch die Station PSY 2 sind offen geführte Stationen; die Station PSY 4 ist offen, kann jedoch als akut-psychiatrische Abteilung wahlweise geschlossen geführt werden.

An welche Patienten richtet sich unser Angebot?

Wir behandeln Patienten mit allen psychiatrischen Erkrankungen. Hierzu zählen Depressionen, Manien sowie andere Stimmungserkrankungen, schizophrene Erkrankungen, Suchterkrankungen (Alkohol, illegale Drogen, Medikamente), Angststörungen, Zwangsstörungen, Essstörungen, dementiellen Erkrankungen, somatoforme Störungen und Persönlichkeitsstörungen.

Aufnahmemodus

Die Einweisung in unsere psychiatrische Klinik erfolgt in der Regel über den Hausarzt oder den niedergelassenen Facharzt, in Einzelfällen auch über den Rettungsdienst.

 
Letzte Änderung: 29.07.2015, 11:48 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie